Webseite ohne Impressum?

Diese Website at wordpress.com braucht (Stand 2020) nach den TMG kein Impressum mit Angabe von Name und Adresse. Stand 2021 ist das allerdings nicht mehr ganz zutreffend. Hier möchte ich aufklären, wie der Sachstand für Websites WIRKLICH ist! Denn ganz viele Seiten brauchen gar kein Impressum.

Denn vor einigen Jahren (um 2000) wurden wir alle gewarnt, im Internet nicht so viele Informationen preiszugeben. Nun muss alles angegeben werden? Es gibt Ausnahmen, und diese sollten auch ausgenutzt werden!

Virtuelles Grundstück

Auf meinem echten (ggf. eigenen, oder auch Miet-) privaten Grundstück, kann ich Schilder, Bilder, Texte aufstellen – ohne Impressum. Und ohne ein Schild auf meinem Grundstück, mit meinem Namen und Adresse. Wer diese Informationen (bei mir zu Hause) vermisst, kann das gerne tun. Warum sollte man sich daher also auf einer rein privaten Website anders verhalten?

Jeder Privatmensch der ein Kunstwerk in seinen Garten hat, oder dort ab und zu eine Rede – vor wem auch immer (vor den Fröschen zum Beispiel) – hält, oder auch nur seinen Garten schön in Szene setzt, der soll seine ganzen Personalien groß vorne an den Gartenzaun oder der Haustür hängen? Ein privates Grundstück mit Impressum? Eine private Website mit Impressum?

Und warum eigentlich steht auf Firmengrundstücken kein Schild, mit genau all diesen Angaben? Mit Steuernummer, mit kompletter Adresse und Name? Warum werden diese Daten eigentlich nicht in Werbeanzeigen aufgeführt? Werden diese Informationen bewusst weggelassen? Um Geld zu sparen für die Werbeanzeige? Nein, es ist schlicht nicht notwendig!

Das TMG und der Anwalt

Das TMG (Telemediengesetz) versucht zumindest, alles haargenau zu beschreiben. Ich gehe davon aus, dass dieses TMG von schlauen Leuten erstellt wurde. Ich versuche darum, mich an diese schlauen Leute zu halten. Einen Anwalt zu finden, der exakt Auskunft geben kann, dürfte schwierig werden. Ich habe es vor einigen Jahren nämlich probiert. Allemal wird es Geld kosten. Und es wird ganz viel kostbare Lebenszeit kosten. Er wird Ihnen dann eh sagen; „…besser ist, Sie machen ein Impressum rein….“. Ja genau. Vor einer grünen Ampel (oder fast schon gelben) anhalten ist auch besser……aber es ist keine Pflicht. Und es kostet auch keine Strafe, wenn man nicht anhält…also kostet auch auch keine Strafe, und keine Abmahnung, wenn man auf einer privaten Website kein Impressum mit Name, Adresse und Telefonnummer hat. Es ist einfach so. Aber; es muss auch wirklich eine rein private Website sein!

Die Lösung naht

Denn ein Impressum benötigen laut TMG – und das alleine ist entscheidend – nur Telemedien, also „Medien“, die wirtschaftlich orientiert sind. Mit dieser website at wordpress verdiene ich (Inhaber) jedoch kein Geld. Wer damit (aktuell) Geld verdient, ist WordPress, aufgrund der eingeblendeten Werbeanzeigen. Hinweis; die Werbung hat mich etwas gestört, und so habe ich für einen Mindestjahrespreis von 24,- Euro (nach Rabatt) die Werbung ab Februar 2021 ausblenden lassen. WordPress blendete bis dahin diese Werbeanzeigen als Gegenleistung dafür ein, dass ich für die kostenlose Website in der Vergangenheit nichts bezahlen musste. Ich blendete die Anzeigen also nicht (selbst) ein! Rein private Websites sind also keine Telemedien, und damit auch keine „Medien“, da sie nicht wirtschaftlich handeln, weil auf solchen Websites nichts vom Inhaber der Seite (Betreiber) verkauft wird, und auf solchen auch keine Werbung eingebunden vom Inhaber/Betreiber ist. Websites, die nicht öffentlich zugänglich sind, also z.B. nur per Passwort, benötigen sowieso kein Impressum, da sie der Allgemeinheit ausgeschlossen sind. Das ist doch eigentlich alles total logisch, oder? Wenn also die Umstände in diesem und dem nächsten Absatz gegeben sind, ist kein Impressum nötig. Aber man kann natürlich aus Angst eines reinmachen. Muss man aber nicht.

Und noch was

Websites, die nicht journalistisch-redaktionell tätig sind (also die öffentliche (politische) Meinung nicht beeinflussen wollen), und auch sonst keine Werbung eingebunden haben, und auch nichts verkaufen wollen, sind auch frei von der Impressumpflicht. Auch das trifft auf loetseite.wordpress zu. Nochmal, die hier eingeblendete Werbung ist nicht von mir, sondern von WordPress. Ich kann diese Werbung nicht unterbinden, ohne etwas dafür zu zahlen. Diese Website ist für mich also komplett kostenlos, dies nur am Rande. Und Websites, welche rein wissenschaftlicher Natur sind (ähnlich wie loetseite.wordpress) sind ebenfalls nicht impressumpflichtig. Immer nur, wenn kein Geld damit (vom Inhaber) verdient wird, also z.B. keine Werbung eingeblendet wird. Diese loetseite.wordpress erfüllt daher mehrere Kriterien, die von der Impressumpflicht befreien 🙂 Ich müsste hier also kein Impressum haben, habe aber dennoch freiwillig eines. Auf meiner früheren www loetseite de, welche ich im Juli 2010 registriert habe, und im September 2020 gelöscht habe, hatte ich NIEMALS ein Impressum! Es gab niemals Ärger! Warum auch? Es gab ja keinen Angreifpunkt, also keine Möglichkeit zur Abmahnung. Denn die Seite braucht(e) ja kein Impressum, und hatte exakt die gleichen Inhalte wie diese Website jetzt auch hat. Hinweis; mit www loetseite de habe ich rein NICHTS mehr zu tun.

Die letzten Jahre (ca. ab 2012, Snowden) haben enorme Enthüllungen hervorgetan, welche Möglichkeiten Communities (soziale Netzwerke) Geheimdienste, Staat, und vermutlich auch Behörden, Krankenkassen, usw. gegenüber Ihren Bürgern/Nutzern haben. Kaum ein Bürger kennt all deren Möglichkeiten! Vielen Dank an Edward Snowden, welcher deren Möglichkeiten erkannt und veröffentlicht hat, nun leider dafür im Ausland festsetzt! Jeder will alles wissen. Wir sollen vernetzt sein, und alles preisgeben.

Die Folgen

Was kann es für Bürger bedeuten sich diesen Wunschdenken (der Netzwerke, Geheimdienste, Behörden) zu verweigern? Wird man in Zukunft womöglich (nicht nur sozial) ausgegrenzt, wenn man nicht mitmacht? Jeder Mensch sollte meiner Meinung nach für sich alleine entscheiden können und dürfen, wie viele Daten preisgegeben werden, und wo diese Daten von sich selber preisgegeben werden!

Mit freundlichen Grüßen
Der Webmaster und Inhaber dieser Website.
Copyright 2010 bis 2021, Jürgen Blumenkamp

4 Kommentare zu „Webseite ohne Impressum?“

      1. Ich überlege da auf meinem Blog mal einen Verweis auf den deinigen Artikel zu machen? Auch wenn die Sache ja bei den meisten inzwischen nicht mehr aktuell ist.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: